Fischereiwirtschaft

Das fischereiliche Management der Fischbestände unterliegt vielfältigen Anforderungen. Neben einer attraktiven Fischerei müssen auch eine ökologisch orientierte und nachhaltige Bewirtschaftung gewährleistet sein. Es sind selbstreproduzierende Bestände anzustreben bzw. zu erhalten sowie die lokale Anpassung und die genetische Vielfalt zu bewahren. Zentrale Bausteine sind dabei die Ausscheidung von Bewirtschaftungseinheiten und die Auswahl der Elterntiere sowie eine adaptive Besatzplanung. Im Auftrag des BAFU haben wir zusammen mit den Kantonen einen entsprechenden Leitfaden erarbeitet.

Sei es ein einzelnes Gewässer oder ein ganzer Kanton – wir überprüfen die fischereiliche Situation, erarbeiten ein Konzept für ein modernes Fischereimanagement (z. B. Kantone SZ und UR, Hochrhein) und bei Bedarf auch die notwendigen populationsbiologischen Grundlagen (z. B. Analysen von Forellenpopulationen in den Kantonen GR und SZ zur Überprüfung der Schonvorschriften).

Die Erhebung biometrischer Daten ist für ein modernes Fischereimanagement von zentraler Bedeutung